ÖGK ÖGK ÖGK

 

ÖGK - Archiv

2011

BEV

Sitzung der
Österreichischen Geodätischen Kommission (ÖGK) im Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen – Gruppe Eichwesen

ÖGK

Über Einladung von Dipl. Ing. Norbert Höggerl fand die zweite Sitzung der Österreichischen Geodätischen Kommission (ÖGK) im Jahre 2011 im Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen – Gruppe Eichwesen statt. Mag. Robert Edelmaier, der Leiter der Abteilung Mechanik und Durchfluss begrüßte die Mitglieder der ÖGK und stellte die Aufgaben der Gruppe Eichwesen vor. Er führte aus, dass eine hochentwickelte Messtechnik die Grundvoraussetzungen für Qualität und Fortschritt in Handel, Industrie, Wissenschaft, Gesundheitswesen und Umweltschutz darstellen, und ein leistungsfähiges nationales Messwesen ein unverzichtbarer Teil der Infrastruktur eines Industriestaates ist.

In Österreich hat das BEV den gesetzlichen Auftrag, für diese Grundlagen zu sorgen. In seiner Funktion als nationales Metrologieinstitut hält das BEV in der Gruppe Eichwesen die verbindlichen Nationalen Etalons (Messnormale) zur Darstellung der gesetzlichen Maßeinheiten bereit und stellt deren internationale Gleichwertigkeit sicher. Es steht damit an der Spitze des nationalen metrologischen Systems.

Im Rahmen des physikalisch-technischen Prüfdienstes (PTP) werden die Maßeinheiten durch Kalibrierung und Prüfung von Messgeräten unter Anschluss an die nationalen Normale weitergegeben.

Dipl. Ing. Skorpil berichtete über das europäische Metrologie-Forschungsprojekt (EMRP) „Absolute Long Distance Measurement in the Air“, welches sich zum Ziel gesetzt hat, ein neues Distanzmessgerät zu entwickeln, das über Strecken bis zu 1000m eine Genauigkeit von 10-7 erreichen soll. Dabei gilt nicht nur der Genauigkeit ein besonderes Augenmerk, sondern auch die Rückführbarkeit der Messungen auf den ISO-Standard stellt einen wichtigen Punkt im Gesamtprojekt dar.

In einer anschließenden Führung durch das neu errichtete Laborgebäude der Gruppe Eichwesen in der Arltgasse in 1160 Wien, konnten die Labors für Längen-, Temperatur- und Widerstandsmessung besichtigt werden. Besonderes Interesse galt dem „optischen Femtosekunden-Frequenzkammgenerator“, welcher zur Darstellung des Meters eingesetzt wird. Das BEV führt mit vier weiteren Nationalen Metrologie-Instituten die tatsächlichen Kalibrierungen für weltweit alle Laser mit diesem Gerät durch. Diese fünf Institute decken gleichzeitig die wichtigsten regionalen Metrologieorganisationen ab.

Labortrakt, BEV, Arltgasse
Neuer Labortrakt, Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen, Arltgasse 35, 1160 Wien
Mag. Robert Edelmaier
Begrüßung durch den Leiter der Abt. E2
Mag. Robert Edelmaier
Sitzung der ÖGK
Sitzung der ÖGK
am 7.11.2011
Nachbildung des Urmeters
Nachbildung des Urmeters
50m Komparatorbank
50m Komparatorbank
Femtosekunden-Frequenzkammgenerators
Femtosekunden - Frequenzkammgenerators
Wasser Tripelpunktzelle
Wasser Tripelpunktzelle
ÖGK
Personen

1, Kahmen / ÖGK
2, Hochwartner / BEV
3, Stummer / ÖGK
4, Edelmaier / BEV
5, Lienhart / ÖGK
6, Schneider / ÖGK
7, Höggerl / ÖGK
8, Waldhäusl / ÖGK

9, H. Schuh / ÖGK
10, Hausleitner / ÖGK
11, Hanke / ÖGK
12, Wieser / ÖGK
13, Helm / ÖGK
14, W.- D. Schuh / ÖGK
15, Duma / ZAMG
16, Twaroch / ÖGK