ÖGK ÖGK ÖGK

 

ÖGK - Archiv

2015

Univ. Prof. Dr. Baumjohann ist Wissenschaftler des Jahres 2014

Österreichischer Geodätentag
© Klub der Bildungs- und Wissenschaftsjournalisten
Foto: R. Ferrigato 

Weltraumforscher Univ. Prof. Dr. Wolfgang Baumjohann wurde für seine Beteiligung an der Berichterstattung über die Landung am Kometen im Zuge der Rosetta-Mission – besonders für die einfache und sachliche Vermittlung von österreichischer Wissenschaft an ein breites Publikum - zum Wissenschaftler des Jahres 2014 gewählt. "Baumjohann war die verläßliche Bodenstation der Information, der österreichischen JournalistInnen mit Fachkenntnis, Geduld und Ausdauer die Bedeutung der Mission und die Beteiligung des Grazer Instituts für Weltraumforschung der ÖAW erläutert hat."
Die Auszeichnung wird seit 1995 vom Klub der Bildungs- und WissenschaftsjournalistInnen vergeben, der damit jene ForscherInnen auszeichnet, die ihre Arbeit auf vorbildliche Weise einer breiten Öffentlichkeit vermitteln und damit das Image der österreichischen Wissenschaft heben.
"Durch seine Arbeit leistet Wolfgang Baumjohann einen wichtigen Beitrag zur hohen Reputation, die sich Österreich auf dem Gebiet der Weltraumforschung erarbeitet hat. Mit seinen Publikationen und Auftritten ist er zudem seit Jahren ein starkes Sprachrohr für die Welt von Wissenschaft und Technik", gratuliert Wissenschafts-, Forschungs- und Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner.

www.iwf.oeaw.ac.at/  

www.wissenschaftsjournalisten.at/2015/01/07/wissjahr/